Feuer Lagerhalle, Zum Sebaldsbrücker Bahnhof


Brandeinsatz
Zugriffe 145
Einsatzort Details

Bremen, Hemelingen
Datum 02.09.2019
Alarmierungszeit 18:15 Uhr
Alarmierungsart Funk
eingesetzte Kräfte

FF Osterholz
Fahrzeugaufgebot   LF KatS  LF 10/6

Einsatzbericht

Montag 02.09.2019, ein unglaublicher Tag im Bremer Osten!

Es gibt derzeit wohl kein aktives Mitglied unserer Feuerwehr welches bisher an einem einzigen, ganz normalen Tag, vier verschiedene Brände bekämpft hat.

Bereits ab ca. 15:00 Uhr war eine gewisse Unruhe in den intern genutzten sozialen Netzwerken der Kameraden zu vernehmen. Im Freizeit-/Kinokomplex Kristallpalast am WeserPark war es zu einem Großeinsatz aufgrund eines Feuers gekommen, was natürlich auch uns bekannt war. Leider sind wir derzeit tagsüber, u.a. aufgrund einer zu geringen Mitgliederzahl, nicht einsatzbereit und konnten somit nicht regulär zu diesem Einsatz alarmiert werden. An diesem unglücklichen Umstand arbeiten wir derzeit mit Hochdruck.

Gerade am Gerätehaus zurück wurden wir zu einer brennenden Lagerhalle in Sebaldsbrück/Hemelingen alarmiert. Auf dem Gelände der ehemaligen Wurst-/Fleischfabrik „Könecke“ stand eine große Lagerhalle in Vollbrand und das Feuer drohte auf den riesigen, verschachtelten Gebäudekomplex überzugreifen. Wir wurden noch auf Anfahrt zur Rückseite des Komplexes umgeleitet um von dort aus ein Übergreifen der Flammen zu verhindern. Eine enorm arbeitsreiche Personal- und Materialschlacht war notwendig um dieses Ziel zu erreichen und den Brand einzudämmen. Alleine wir haben vier Atemschutztrupps immer wieder mit neuen Flaschen ausgestattet und in dem Objekt eingesetzt. Unterstützt wurden wir in unserem Abschnitt von einem weiteren Atemschutztrupp der Freiwillige Feuerwehr Bremen-Neustadt und später der Freiwillige Feuerwehr Bremen-Farge. Erst gegen 1:30 Uhr konnten wir die Einsatzstelle verlassen, unseren Bereich haben wir an die Kameraden aus Freiwillige Feuerwehr Bremen-Schönebeck übergeben.
Da an der Einsatzstelle keine frischen Atemschutzgeräte mehr zur Verfügung standen, musste das LF-KatS (22/44-2) noch zur Feuerwache 1 um dort Geräte abzuholen und die Einsatzbereitschaft des Fahrzeugs wieder vollumfänglich herzustellen.

 

Heute 31 | Gestern 85 | Woche 269 | Monat 2425 | Insgesamt 107063