Dachstuhlbrand in der Hastedter Heerstraße


Brandeinsatz
Zugriffe 969
( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details

Bremen, Hastedter Heerstraße
Datum 22.05.2012
Alarmierungszeit 18:30 Uhr
Einsatzbeginn: 18:30 Uhr
Einsatzende 00:30 Uhr
Alarmierungsart kein Bild
Einsatzleiter BM Mustermann
Mannschaftsstärke 20
eingesetzte Kräfte

FF Osterholz
Fahrzeugaufgebot   LF KatS  LF 10/6  MTF
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Am Nachmittag des 22.05.2012 hatte sich eine Gruppe der FF-Osterholz am Gerätehaus getroffen, um für einige Besucher einen Einsatz zu simulieren und hierbei unsere Aufgaben zu demonstrieren. Im Anschluss an diese "Vorführung" machten sich gegen 18:30 Uhr drei der Kameraden mit dem MTF sowie unserem Feuerwehr-Anhänger auf den Weg zur FF-Neustadt. Ebenfalls im Anschluss an unsere Vorführung war unser LF10 mit den übrigen Kameraden zur Kraftstoffaufnahme unterwegs.

Etwa zeitgleich kam es in der Hastedter Heerstraße zu einem Dachstuhlbrand. Aufgrund des von den erst-eintreffenden Kräften der Berufsfeuerwehr gemeldeten ausgedehnten Dachstuhlbrandes, wurden neben der bereits alarmierten FF-Arsten, u.a. noch weitere Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr nachgefordert. Unser MTF war zwischenzeitlich bereits in Höhe der sich auf dem Weg befindlichen Einsatzstelle angekommen. Die Besatzung wurde sofort in den Einsatz mit eingebunden, die Versorgung der unmittelbar betroffenen Anwohner wurde übernommen. Das inzwischen von der Leitstelle ebenfalls in den Einsatz übernommene LF10 unserer Wehr traf kurze Zeit später ebenfalls an der Einsatzstelle ein. Sofort wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz eingesetzt sowie ein weiterer als Rettungstrupp bereitgestellt. Durch unsere hohe Anzahl an Geräteträgern konnte im folgenden auch noch ein dritter Trupp unter schwerem Atemschutz eingesetzt werden. Aufgrund der Komplexität der Dachkonstruktion sowie der Brandintensität war der Einsatz von diversen Trupps unter schwerem Atemschutz, unter anderem auch über zwei Drehleitern notwendig. Um die teilweise bereits mehrfach eingesetzten Geräteträger zu entlasten, deren Einsatz durch die an diesem Tag vorherrschenden Außentemperaturen von ca. 30°C noch erschwert wurde, forderte die Einsatzleitung im weiteren Verlauf noch zusätzliche Kräfte der Berufsfeuerwache 1 sowie unser LF-Kat´s mit weiteren Geräteträgern nach.

Gegen 22:45 Uhr konnten dann unsere beiden Löschfahrzeuge die Einsatzstelle verlassen und zum Gerätehaus zurückkehren. Das MTF konnte seine Fahrt zur FF-Neustadt kurz zuvor ebenfalls fortsetzen.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

Heute 55 | Gestern 227 | Woche 1412 | Monat 2180 | Insgesamt 198367