Üben für den Ernstfall

Gerade für uns als Freiwillige Feuerwehr ist es äußerst wichtig die Menschenrettung und Brandbekämpfung regelmäßig unter möglichst realen Bedingungen zu üben. Auch das Zusammspiel mit der Berufsfeuerwehr Bremen und anderen freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bremen muss im Ernstfall ohne Zwischenfälle funktionieren.

Um diese Situationen regelmäßig zu trainieren gibt es in Bremen sogenannte „Bereitschaftsübungen“ bei denen jeweils drei freiwillige Feuerwehren, die Berufsfeuerwehr und eine Gesamteinsatzleitung einen größeren Übungseinsatz abarbeiten.

Am vergangen Wochenende fand an einem ehemaligen Berufsbildungszentrum in Sebaldsbrück wieder eine solche Bereitschaftsübung statt, die von Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Osterholz ausgearbeitet wurde.

Es galt einen „Brand“ der sich bereits auf beide Etagen des Gebäudes ausgebreitet hatte zu bekämpfen. Ebenso musste eine Schulklasse, dargestellt durch unsere Jugendfeuerwehr, der der Ausweg aus dem Gebäude durch Brandrauch versperrt wurde gerettet werden, sowie mehrere durch Übungspuppen dargestellte, im Brandrauch ohnmächtig gewordene Personen, aus dem Gebäude geborgen werden.

Um auch Situationen zu üben die im realen Einsatz hoffentlich nie passieren werden, wurde zusätzlich noch ein Atemschutznotfall simuliert, bei dem ein Trupp unter schwerem Atemschutz im Gebäude verschüttet und durch die Kameraden befreit und gerettet werden musste.

Hast auch du eventuell Lust uns bei solchen Übungen und hoffentlich nie so außergewöhnlichen Einsätzen zu unterstützen? Dann findest du weitere Infos unter diesem Link – Mach mit

 

 

Heute 1 | Gestern 25 | Woche 234 | Monat 786 | Insgesamt 72941