Kellerbrand mit Personengefährdung, Völkerser Straße


Brandeinsatz
Zugriffe 257
Einsatzort Details

Bremen, Osterholz
Datum 17.03.2018
Alarmierungszeit 20:00 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Osterholz
Fahrzeugaufgebot   LF KatS  LF 10/6

Einsatzbericht

Püntklich zur Tagesschau wurde die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Osterholz zu einem Kellerbrand in die sog. Kuhkampsiedlung alarmiert. Das erstausrückende Fahrzeug wurde zügig besetzt, sodass wir kurz nach der Berufsfeuerwehr eintrafen.

Vor Ort brannte ein Kellergeschoss eines Reihenmittelhauses in voller Ausdehnung. Personen befanden sich nicht mehr im Gebäude. Der Brandrauch hat sich auf das gesamte viergeschossige Wohngebäude ausgebreitet, sodass eine komplette "Nullsicht" herrschte.

Während die Berufsfeuerwehr den ausgedehnten Brand im Keller bekämpfte, kontrollierte ein Trupp unter Atemschutz der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Osterholz die übrigen Geschosse. Im Verlauf dessen konnten zwei Terrarien mit Insekten und Reptilien aus dem verrauchten Gebäude gebracht werden. Währenddessen traf das zweite Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Osterholz an der Einsatzstelle ein. Im weiteren Verlauf wurden drei weitere Trupps unter Atemschutz zur Kontrolle und Brandbekämpfung im Keller eingesetzt.

Während der ausgebrannte Keller ausgeräumt wurde, brach ein Kamerad unter Atemschutz mit seinem linken Bein in eine Sickergrube ein, wodurch er hüfttief in der Sickergrube feststeckte. Er wurde umgehend von weiteren Trupps aus seiner misslichen Lage befreit. Bei dem Einsturz zog sich der Kamerad Schürfwunden und eine Knieprellung zu. Eine rettungsdienstliche Behandlung war nicht notwendig.

Nachdem die Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle und am Gerätehaus beendet waren, verließen die letzten Kameraden gegen 23:00 Uhr das Gerätehaus.

Heute 4 | Gestern 22 | Woche 4 | Monat 744 | Insgesamt 74786